Manch interessante Begebenheiten treten hier zu Tage. Verwandte versuchten im Krankenhaus ein Kind zu vergiften, weil sie der Überzeugung waren, daß das Kind für ein Todesfall in der Familie verantwortlich war.

Aber wir hatten auch Beispiele für gute Zusammenarbeit mit Medizinmännern, Wir haben z.B. einem Medizinmann ein Stethoskop gegeben, und ihm erklärt, wenn es in der Lunge rasselt, ist es wahrscheinlich Tuberkulose, welche er nicht heilen kann. Im Gegenzug überwiesen wir ihm Patientinnen, mit deutlich sozial psychologischem Anteil in der Befundung. Denn er versteht diese Hintergründe der Patientin besser, als wir Europäer/P>

Falls Sie Interesse an diesem Themen haben schicken Sie ein e-mail:

 

 

designed by ritter-design
© 2017  Dr. H. Ritter