Scheiden-Blasen-Fisteln sind eine häufige geburtshilfliche Komplikation, in Grundzügen sollte die Behandlungsmöglichkeit und eine Operationstechnik beherrscht werden.

In Europa sind die Operationsmethodenfast unbekannt, und werden nicht mehr schulmäßig gelehrt wird. Eine Aufgabe der Arbeitsgemeinschaft FIDE (Frauengesundheit in der Entwicklungszusammenarbeit) ist diese Operationstechniken Ärzten zu vermitteln.

Ich habe mehrere Vorträge darüber gehalten. s.a. unter CV den Artikel "VVF Repair - a review

Mehr darüber über mich oder die FIDE

Die Operationsprinzipien sind selbstverständlich die gleichen.

Man muss sich über die Infektionsrisiken im Klaren sein (z. B. keine offenen Knochenoperationen, wenn nicht absolut nötig.

Eine Afrikanerin, die in einem Krankenhaus eine Sektio bekommen hat, und damit nicht zufrieden war, wird die nächste Entbindung zuhause mit einer traditionellen Hebamme durchführen, mit dem Risiko einer Uterusruptur. Deshalb sollte der Standart der Operationstechnik mindestens genau so hoch sein, wie in Deutschland

Falls Sie Interesse an diesem Themen haben schicken Sie ein e-mail:

 

designed by ritter-design
© 2017  Dr. H. Ritter